Wahlunterricht Schulsanitätsdienst

Wahlunterricht Schulsanitätsdienst

saniIn der Arbeitsgemeinschaft Schulsanitätsdienst engagieren sich jedes Schuljahr ca. 40 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 mit 12. In Tagesteams von fünf bis sieben Sanitätern wechseln sich die Schulsanitäter nach einem festen Dienstplan in der Bereitschaft ab, um im Notfall schnell und kompetent zu helfen. Die Alarmierung über Sprechfunkgeräte hat sich dabei als praxisgerecht und am wenigsten den Unterricht störend bewährt. Das Spektrum der Einsätze reicht von kleinen Schnittwunden und Aufschürfungen über Übelkeit, Kopfschmerzen, Prellungen, und unterschiedlichste Verletzungen des Bewegungsapparates bis zu lebensbedrohlichen Situationen, wie Schockzuständen, Bewusstlosigkeit, inneren Verletzungen und schweren äußeren Wunden.

 Da jedes Schuljahr einige der älteren Schüler als Einsatzleiter wegfallen, weil sie nach ihrem Abitur die Schule verlassen, sind Interessenten immer willkommen. Neue Mitglieder des Schulsanitätsdienstes begleiten die ersten Monate als „Schnupperer“ die erfahrenen Schulsanitäter bei Einsätzen und sammeln dabei Erfahrung. Auch dieses Jahr lernen die Neulinge in einem Erste-Hilfe-Kurs die lebensrettenden Sofortmaßnahmen und weitere Grundlagen kennen, um in Notfallsituationen die richtigen Entscheidungen treffen zu können. Die Erste-Hilfe Ausbildung findet an unterrichtsfreien Nachmittagen zwischen Ostern und Pfingsten statt. Zusätzliche Übungsnachmittage und Teambesprechungen helfen dabei, auftretende Notfälle zu analysieren und die eigenen Reaktionen zu optimieren. Erfahrene Sanis koordinieren als Einsatzleiter eines Tagesteams die Einsätze eines Schultages und leiten dabei auch die weniger erfahrenen Teamkollegen an.

Bist DU interessiert und hast Spaß und Lust dich zu engagieren? Dann komm doch einfach im nächsten Schuljahr zu einer unserer Besprechungen oder melde dich bei Herrn Meßner und tritt dem Schulsanitätsdienst bei!