Tipps für den Übertritt

Tipps für den Übertritt

wegweiserDen Lehrkräften des Gabriel-von-Seidl-Gymnasiums ist viel daran gelegen, ihren zukünftigen Fünftklässlern einen reibungslosen Start zu ermöglichen. Damit dies gelingen kann, bauen sie auf den Basis-Kompetenzen auf, die den Kindern in der Grundschule vermittelt werden.
Erfahrungsgemäß sinkt bei den Schülern nach der doch sehr arbeitsintensiven und oft stressvollen Übertrittsphase die Lernmotivation und Aufmerksamkeit für behandelte Unterrichtsthemen. Dennoch wird im September an den Wissensstand der Grundschule mit erhöhtem Anspruchsniveau angeknüpft werden.
Die Eltern bitten wir mitzuhelfen, damit der schulische Erfolg und damit die Lernfreude ihrer Kinder erhalten bleiben. Wiederholen, üben und sichern Sie mit Ihrem Kind folgende Punkte gerade zum Beginn des neuen Schuljahres hin. So geben Sie lhrem Kind Sicherheit und Selbstvertrauen für den Start in diesen neuen Lebensabschnitt.

Folgende Kompetenzen setzen wir voraus:

1. Fachliche Kompetenzen

Mathematik:

  • automatisiertes Einmaleins
  • Beherrschung der schriftlichen Rechenverfahren aller Grundrechenarten (auch das schriftliche Divisionsverfahren, das meist erst nach dem Übertrittszeugnis behandelt wird)
  • gesicherte Rechenfertigkeit (Kopfrechnen)

Deutsch:

  • Rechtschreibsicherheit in geübten und freien Texten
  • Lesekompetenz
  • Kenntnis lateinischer Fachbegriffe (Wortarten, Fälle, Satzglieder)

2. Arbeits- und Methodenkompetenzen

  • selbstständiges Führen des Hausaufgabenheftes
  • konsequente, vollständige und überwiegend selbstständige Erledigung der Hausaufgaben
  • saubere, ordentliche Schrift und übersichtliche Heftführung
  • Selbstständigkeit beim Packen des Schulranzens
  • zuverlässiges Mitbringen von Arbeitsmaterialien
  • eigenständige lnformationsbeschaffung (Duden, Lexikon, Internet)
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Zuhörfähigkeit im Unterrichtsgespräch
  • Arbeitstempo