Römertag

Römertag

IMG 3106Latein -  tote Sprache? Keineswegs, denn am 24.2. stand ein (fast) echter Römer mit voller Rüstung vor den Schülern und Schülerinnen der 5.Klassen und erklärte ihnen, wie man ein Weltreich erobert: in offenen Sandalen und natürlich zu Fuß, mit etwa 40 kg Gepäck und Ausrüstung beladen, lediglich gestärkt durch Haferschleim mit Wasser angerührt und ein bisschen stinkender Fischsoße gewürzt. Die spinnen schon ein bisschen, die Römer, oder?


Der Museumspädagoge und Archäologe Berhard Bischler besuchte wie jedes Jahr unsere Schule, um bei den Schülern und Schülerinnen der 5. Klassen – auch zwei Lateinklassen der IMG 31106. Jahrgangsstufe durften diesmal teilnehmen – das Interesse an Archäologie, alter Geschichte und  der lateinischen Sprache  zu wecken und oft schon erstaunliche Kenntnisse zu erweitern. Das mitgebrachte Anschauungsmaterial, das alle anfassen,  anprobieren und auch riechen durften, machte eindrücklich deutlich, wie schwer auch im wörtlichen Sinn das Leben der römischen Soldaten war, die nach ihrem schrecklichen Kriegshandwerk doch auch die römische Kultur und Sprache in Europa verbreiteten und damit das Fundament  unserer westlichen Zivilisation legten. Dass sie auch als Erfinder der Sicherheitsnadel gelten dürfen, wurde den Kindern beim abschließenden Basteln einer fibula, einer römischen Gewandspange klar.