8. Klassen im Armeemuseum in Ingolstadt

8. Klassen im Armeemuseum in Ingolstadt

armeemuseumAm Mittwoch, den 28.07.2012, machten sich die Klassen 8 c und 8 d in Begleitung ihrer Lehrerinnen Frau Kappe und Frau Schambeck auf den Weg, das Armeemuseum in Ingolstadt zu besuchen.

Dort wollten sie ihre Geschichtskenntnisse über den 1. Weltkrieg erweitern und vertiefen.


Über zwei Etagen hinweg konnten die Schüler und Schülerinnen die Geschehnisse während des ersten Weltkriegs betrachten. Zusätzlich bekamen sie einen Einblick in die Lebensumstände während der Kriegszeit und in die Beweggründe der Herrschenden, diesen Krieg zu beginnen und fortzusetzen. Zusätzlich betrachteten sie die technische Entwicklung der Waffen, sahen Kurzfilme über die Stimmung in der Bevölkerung und über die militärische Lage. Auch Fotos und Zeitungsartikel waren zu sehen, die Bedrohung des Krieges wurde in einem nachgebauten Schützengraben eindrucksvoll vermittelt.
Auch wenn man aufgrund der begrenzten Zeit nicht alle Räume im Detail anschauen konnte, hatte sich dieser Ausflug auf jeden Fall gelohnt und das Bewusstsein geschärft, dass Krieg nie ein Mittel zur Lösung von Problemen darstellen darf!
Am folgenden Tag machten sich drei weitere 8. Klassen auf den Weg nach Ingolstadt, um diese Ausstellung zu betrachten.

 

( Schüler der 8 c )