Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit

 Schulsozialarbeit am Gabriel-von-Seidl-Gymnasium

Schulsozialarbeit soll dazu beitragen, im Bereich der Schule soziale Probleme in einem frühen Stadium zu erkennen und zu bearbeiten, also präventiv zu wirken. Kinder und Jugendliche sowie deren Eltern und Erziehungsberechtigte sollen schnell und ohne Umwege Hilfe finden können. Die Lernbedingungen der Schüler/-innen in und außerhalb der Klassen sowie allgemein ein gutes Schulklima sollen begünstigt werden.

Schulsozialarbeit leistet einen Beitrag zur Verbesserung der Unterrichtsbedingungen und entlastet die Lehrkräfte bei der Bearbeitung von Problemen, deren Ursprung im Umfeld der Kinder und Jugendlichen liegt. Die Zusammenarbeit mit Beratungsstellen, Behörden, der Schulleitung und dem schulinternen Pädagogischen Netzwerk trägt zu einer optimalen Beratung und Unterstützung der Zielgruppen bei und fördert die Nutzung bestehender Ressourcen.

 Ansprechpartnerin: Frau Rike Braun

 Telefon: 08041-799 488-18

Sprechstunde: Dienstag, 08:35 - 09:20 Uhr

Raum: A3.07

Als Schulsozialarbeiterin trägt Frau Braun zu einem besseren Klima an der Schule bei. Dazu ist sie Ansprechpartnerin für

  • Schüler/-innen

  • Eltern und andere Erziehungsberechtigte

  • Lehrkräfte

 Das Beratungsangebot ist

  • freiwillig

  • neutral

  • unabhängig

  • vertraulich

 

Folgende Ziele werden angestrebt:

  • Stärkung des eigenen Selbstbewusstseins

  • Erweiterung der kommunikativen Fähigkeiten

  • Ermunterung und Befähigung aller Beteiligten zu eigenständigem Handeln

     

 Arbeitsfelder:

1. Beratung und Unterstützung von Schüler/-innen bei

  • Problemen in der Schule (mit Mitschüler/-innen oder Lehrkräften)

  • familiären und persönlichen Schwierigkeiten

2. Soziale Gruppenarbeit

  • Erlernen sozialer Kompetenzen im Unterricht

  • Themenbezogene Projektarbeit (Förderung der Klassengemeinschaft, Prävention von Mobbing, Pubertät, Suchtprävention, Umgang mit Aggression und Gewalt...)

3. Elternarbeit

  • Hilfestellung bei schulischen und familiären Problemen

  • Vermittlung von und Begleitung zu anderen Fachdiensten

4. Kooperation mit Lehrkräften

  • Unterstützung bei Problemen innerhalb der Klassengemeinschaften

  • Einbringen sozialpädagogischer Sicht- und Handlungsweisen bei Konflikten

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok