Deutschwettbewerbe

Deutschwettbewerbe

(von Doris Zimmermann)
 
Seit dem Jahr 1959 findet jedes Jahr der vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels veranstaltete Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen statt. Dabei wird mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und kulturellen Einrichtungen zusammengearbeitet. Über 600.000 Schülerinnen und Schüler nehmen daran teil! (Bitte Foto Bücher passend einfügen)
 
Am Gabriel-von-Seidl-Gymnasium werden dazu jedes Jahr im Oktober und November in den sechsten Klassen je zwei Klassensieger ermittelt, die dann Ende November/Anfang Dezember in unserer Schulbibliothek gegeneinander antreten, um den Schulsieger zu ermitteln. Dabei müssen die Kinder vor einem Publikum, bestehend aus von den Teilnehmern eingeladenen Klassenkameraden, und vor einer Jury, die sich aus Lehrerinnen, einem Vertreter des Buchhandels und dem jeweiligen Vorjahressieger, zusammensetzt, ihr Können unter Beweis stellen. Die Ermittlung des besten Vorlesers an unserer Schule besteht aus zwei Teilen: Zunächst wird eine kurze vorbereitete Passage aus einem selbstgewählten Buch vorgelesen. Bewertet werden dabei sowohl die Textauswahl, als auch Lesetechnik und Interpretation. Anschließend muss noch aus einem vorher nicht bekannten Buch zwei Minuten lang möglichst gekonnt vorgetragen werden.
 
Obwohl hier die Profis vorlesen, kann es nur ein Gewinnerkind geben, das dann im Regionalentscheid in der Stadtbibliothek Bad Tölz gegen die Gewinner aus anderen Schulen des Landkreises antritt.
 
 foto teilnehmerlesewett 2019
 
 
 
Teilnehmer des Wettbewerbs 2018

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok