Landessieg

Chronik des GvSG

Landessieg "Jugend forscht" im Fachbereich Physik

Lukas Vogl und Daniel Teiß (Q11) haben nach ihrer erfolgreichen Teilnahme beim Regionalwettbewerb (wir berichteten) nun auch am Landeswettbewerb Jugend forscht Bayern teilgenommen. Vier Tage lang präsentierten sie ihre Arbeit in beeindruckender Atmosphäre

im Deutschen Museum in München und standen dort einer Jury aus renommierten Fachwissenschaftlern und Lehrern Rede und Antwort. 

 

Offensichtlich haben sie ihre Sache sehr gut gemacht und konnten so den Landessieg im Fachbereich Physik ans Gabriel-von-Seidl-Gymnasium holen. Wir gratulieren herzlich!
Lukas und Daniel dürfen nun ihr Projekt am Bundeswettbewerb Jugend forscht vom 29. Mai bis 1. Juni in Künzelsau (Baden-Württemberg) erneut präsentieren.
Ihre Arbeit bestand darin, einen Detektor zu konstruieren mit dem sie unterschiedliche Gase nach einer Ionisation über eine Strecke driften lassen konnten und dann die Driftdauer, die Verteilung über die Zeit und weitere Parameter aufzeichneten. Da die Ionen je nach Zusammensetzung des Gasgemisches in der Kammer unterschiedlich mit den übrigen Gasmolekülen zusammenstoßen, ist so eine Aussage über die Zusammensetzung möglich.