Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Chronik des GvSG

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

600.000 Schülerinnen und Schüler – so viele eifrige Sechstklässler beteiligen sich jedes Jahr bundesweit am Vorlesewettbewerb. Im Vorfeld waren in den vier sechsten Klassen am Gabriel-von-Seidl-Gymnasium die zwei besten Leser ausgewählt worden. Am 30. November fand dann in der neuen Bücherei die Wahl zum Schulsieger statt. Die Teilnehmer, fünf Mädchen und drei Jungen, trugen jeweils zwei Minuten aus ihren Lieblingsbüchern, in denen es um Phantastisches, Geschichtliches und Nachdenkliches ging, vor. Danach mussten sie noch kurze Passagen aus dem ihnen unbekannten Buch Ein Krokodil taucht ab (und ich hinterher) von Nina Rosa Weger lesen. Die Jury, bestehend aus den Lehrerinnen Frau Zimmermann und Frau Schambeck, dem Vorjahressieger Linus Braun und dem Buchhändler Walter Fladerer, hatte es nicht leicht, bei den durchweg fähigen Vorlesern einen Kandidaten für den Kreisausscheid im Januar zu finden. Die Entscheidung fiel dann letztendlich auf Mia Guttenberger aus der 6b, zweite wurde Sina Hippmann, ebenfalls aus dieser Klasse, und dritter Luis Borgmann aus der 6a. Herzlichen Glückwunsch! Doch niemand musste mit leeren Händen nach Hause gehen, denn alle Teilnehmer erhielten ein Exemplar des Buches Die Kurzhosengang, gespendet von Herrn Fladerer von der les(e)bar in Lenggries, vielen Dank dafür!