Ist das GvS jetzt auch Polizei-Schule?

Chronik des GvSG

Ist das GvS jetzt auch Polizei-Schule?

polizeischule1Überrascht und begeistert hat viele Schüler (und Lehrer) des GvS am Montag, den 20.7., die Tatsache, dass der Freund und Helfer bei der Bundespolizei gelegentlich auch vierbeinig sein kann. Zwei ausgebildete Diensthunde aus Rosenheim waren mit ihren Hundeführern der Einladung der Schule gefolgt und zeigten auf beeindruckende Weise, welche Aufgabenbereiche in der Jobbeschreibung eines Schutz-, bzw. Sprengstoffsuchhunds zu finden sind: Täter stellen, Herrchen verteidigen, Sprengstoff erschnüffeln und

durch ruhiges Stehenbleiben oder Hinlegen anzeigen.
Mit großer Geduld und Ausdauer beantworteten die Zweibeiner die vielen Fragen der v.a. zur fünften Jahrgangsstufe gehörenden Zuschauer und erzählten von der Ausbildung und dem Alltag eines Polizeihundes, während die Äußerungen der Vierbeiner zwar weniger leicht verständlich, darum aber nicht weniger hörbar waren.
Anlass für die Einladung gibt der Lehrplan der fünften Jahrgangsstufe des Faches Natur und Technik, in dem unter anderem die Säugetiere mit Bezug auf ihre Bedeutung für den Menschen diskutiert werden sollen.
Nachdem die Schüler noch die Schutzhelme und –westen der Beamten anprobieren durften, verabschiedeten sich die vier Besucher und die Schüler kehrten mit z.T. veränderten Berufswünschen in ihren regulären Unterricht zurück.
Herzlichen Dank an dieser Stelle nochmals an die beiden Polizeibeamten, die uns diesen action- und lehrreichen Vormittag ermöglicht haben!

Ursula Baumgartner