10b@PhotonLab

Chronik des GvSG

10b@PhotonLab

 

photonlabWas macht man heutzutage mit Lasern? Was haben Laser mit Attosekunden zu tun? Wie sieht der Arbeitsplatz eines Physikers aus?
Mit Fragen dieser Art beschäftigten wir Schüler der Klasse 10b uns bei unserem Besuch des PhotonLabs am Max Planck Institut für Quantenoptik. Nach einem sehr

informativen Vortrag zur Laserphysik und einer kurzen Besichtigung des Forschungslabors konnten wir 1,5 h lang selbständig an Versuchen mit professionellen Geräten experimentieren.
Wir wissen jetzt, was man mit Lasern macht, was Laser mit Attosekunden zu tun haben und wie der Arbeitsplatz eines Physikers aussehen kann (viele Laser, Tische und komplizierte Apparaturen). Somit war es für uns ein sehr lohnender Ausflug, den wir nur weiterempfehlen können.
Da Laser nicht ungefährlich für das menschliche Auge sind, mussten alle Teilnehmer futuristisch aussehende Laserschutzbrillen tragen, die nur 10% der Energie des Strahls durchließen. Nach der Sicherheitsunterweisung wurden wir in Zweiergruppen eingeteilt und auf verschiedene Stationen verteilt. Unsere Forschungsergebnisse schrieben wir auf und verglichen sie am Ende mit den von den Labormitarbeitern gemessenen Werten. So bestimmten wir z.B. die Zuckerkonzentration in Cola mittels eines Polarimeters oder übertrugen Musik mit einem Laserstrahl. Leider verging die Zeit viel zu schnell und so traten wir am frühen Nachmittag, nach einem Abstecher in die Institutskantine, die zweistündige Heimfahrt an.
(Schüler der 10b)