Anwälte der Mathematik

Anwälte der Mathematik

Wer wahre Aussagen durch Beispiele belegen, allgemein begründen oder einem Nicht-Experten erklären kann, wer die Schönheit eines Themas für sich entdeckt hat und vor etwas Denksport nicht zurückschreckt, der kann sich „Anwalt" oder auch „Fürsprecher" für dieses Thema nennen.

Das GvS hat ein paar Schüler, die solche „Anwälte" für die Mathematik genannt werden können, denn sie haben bei verschiedenen Wettbewerben ihre Fähigkeiten unter Beweis gestellt.

Am Landeswettbewerb Mathematik Bayern nahmen 1222 Schüler aus 273 Gymnasien teil. Unsere Schule haben Justin Maier (6d), Benedikt Wittmann (9a), Sarah Meixner (9c) und das 7d-Team Ella Mahnel, Paul Franosch und Vincent Dustmann vertreten. In einer Art Hausaufgabe wurden anspruchsvolle Aufgaben bearbeitet. Dabei konnte „Anwältin" Sarah ihre „Klienten" besonders überzeugend vertreten und sie erreichte einen tollen 2. Preis! Damit verbunden ist auch die Qualifikation für die 2. Runde - eine besondere und nicht alltägliche Leistung. Wir wünschen viel Erfolg.

Besonders erwähnenswert ist es auch, wenn das Interesse an einem Wettbewerb auf große Eigeninitiative zurückzuführen ist. So geschehen auch dieses Schuljahr, als sich Vincent Dustmann und Paul Franosch selbst um die Teilnahme an der bayerischen Mathematik-Olympiade kümmerten. In der ersten Runde lieferten beide eine sehr gute „Hausaufgabe" ab und durften sich deshalb in der 2. Runde einer anspruchsvollen dreistündigen Klausur stellen. Dort konnte besonders Paul mit klaren mathematischen Begründungen und guten Ideen überzeugen. Nach Prüfung der Ergebnisse freut er sich über die Qualifikation für die überregionale dritte Runde. Der Nachwuchsmathematiker wird im Rahmen eines dreitägigen Seminars Ende Februar unsere Schule in Passau vertreten. Dort erwarten ihn drei Prüfungen, gemeinsame Aktionen aller Teilnehmer und interessante Vorträge! Die Fachschaft Mathematik gratuliert zu dieser tollen Leistung.

Den nächsten mathematischen Herausforderungen kann man sich im Rahmen des Känguru-Wettbewerbs am 15. März stellen. Wie wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg!

Fachschaft Mathematik / Christian Penzholz